Partner
Für sehepunkte rezensieren
Alle in den sehepunkten publizierten Besprechungen werden grundsätzlich durch die Redaktion vergeben.

Falls Sie selbst für die sehepunkte rezensieren möchten, melden Sie sich - mit möglichst genauer Angabe Ihrer Arbeits- / Interessensgebiete - bitte hier an.
Nächste Ausgabe
Die nächste Ausgabe erscheint am
15. Februar 2019
Über sehepunkte
Der Name sehepunkte für dieses Rezensionsjournal ist Programm: Als der Theologe und Historiker Johann Martin Chladenius (1710 - 1759) den - ursprünglich aus der Optik stammenden - Begriff in seiner 1742 erschienenen Einleitung zur richtigen Auslegung vernünftiger Reden und Schriften auf die Geschichtsschreibung übertrug, vollzog er bekanntlich einen bemerkenswerten Schritt. Denn damit war der "perspektivische Blick des Historikers" umrissen ... mehr

About us English version
Qui sommes-nous? French version
Aus der aktuellen Ausgabe

Epochenübergreifend:

The Goths David M. Gwynn: The Goths, London: Reaktion Books 2017
Rezensiert von Mischa Meier

 

Das Osmanische Reich 1300-1924 Douglas A. Howard: Das Osmanische Reich 1300-1924. Aus dem Englischen von Jörg Fündling, Stuttgart: Theiss 2018
Rezensiert von Felix Konrad

 

Theorie / Methode / Didaktik:

Plotlines of Victimhood Marc L.F. van Berkel: Plotlines of Victimhood. The Holocaust in German and Dutch history textbooks, 1920-2010, Rotterdam: Erasmus University 2017
Rezensiert von Eva Lettermann

 

Textquellen im Geschichtsunterricht Michael Sauer: Textquellen im Geschichtsunterricht. Konzepte - Gattungen - Methoden, Seelze: Klett Kallmeyer 2018
Rezensiert von Anke John

 

Altertum:

Oppidum - Civitas - Urbs Sabine Panzram (Hg.): Oppidum - Civitas - Urbs. Städteforschung auf der Iberischen Halbinsel zwischen Rom und al-Andalus, Münster / Hamburg / Berlin / London: LIT 2017
Rezensiert von Felix Teichner

 

Seneca und der Tyrann James Romm: Seneca und der Tyrann. Die Kunst des Mordens an Neros Hof. Aus dem Englischen von Karl Heinz Siber, München: C.H.Beck 2018
Rezensiert von Florian Sittig

 

Mittelalter:

Sulla via di Francesco Felice Accrocca: Sulla via di Francesco. Saggi e discussioni sugli scritti e le agiografie francescani, Spoleto: Fondazione Centro Italiano di Studi sull'alto Medioevo 2017
Rezensiert von Steven McMichael

 

Gonville & Caius College Michael Prichard: Gonville & Caius College. The Statutes of the Founders, Woodbridge / Rochester, NY: Boydell & Brewer 2017
Rezensiert von Rod Thomson

 

Frühe Neuzeit:

Klosterkonomie, Aufklrung und "Parade-Gebude" Pascal Pauli: Klosterökonomie, Aufklärung und "Parade-Gebäude". Der Neubau des Klosters Muri im 18. Jahrhundert, Zürich: Chronos Verlag 2017
Rezensiert von Frank Göttmann

 

Jan III. Sobieski Stella Rollig / Paweł Jaskanis (Hgg.): Jan III. Sobieski. Ein polnischer König in Wien, München: Hirmer 2017
Rezensiert von Michaela Mehlich

 

19. Jahrhundert:

Armee im Untergang Nicole Bickhoff / Wolfgang Mährle (Hgg.): Armee im Untergang. Württemberg und der Feldzug Napoleons gegen Russland 1812, Stuttgart: W. Kohlhammer 2017
Rezensiert von Michael Busch

 

Der koloniale Blick nach Osten Christoph Kienemann: Der koloniale Blick nach Osten. Osteuropa im Diskurs des Deutschen Kaiserreiches von 1871, Paderborn: Ferdinand Schöningh 2018
Rezensiert von Dieter Langewiesche

 

Zeitgeschichte:

Geheimdienst in der Krise Jost Dülffer: Geheimdienst in der Krise. Der BND in den 1960er-Jahren, Berlin: Christoph Links Verlag 2018
Rezensiert von Heiner Möllers

 

Rechte Gewalt in Deutschland Sybille Steinbacher (Hg.): Rechte Gewalt in Deutschland. Zum Umgang mit dem Rechtsextremismus in Gesellschaft, Politik und Justiz, Göttingen: Wallstein 2016
Rezensiert von Richard Büttner

 

Kunstgeschichte:

Turin Stefan Albrecht / Thomas Wilke: Turin. Die Erfindung der Hauptstadt. Frühbarocke Stadtplanung der Herzöge von Savoyen, Petersberg: Michael Imhof Verlag 2017
Rezensiert von Cornelia Jöchner

 

Arte y Poltica 2005-2015 Nelly Richard (ed.): Arte y Política 2005-2015. Proyectos curatoriales, textos críticos y documentación de obras, Santiago de Chile: Metales Pesados 2018
Rezensiert von Diogo Rodrigues de Barros