Partner
Für sehepunkte rezensieren
Alle in den sehepunkten publizierten Besprechungen werden grundsätzlich durch die Redaktion vergeben.

Falls Sie selbst für die sehepunkte rezensieren möchten, melden Sie sich - mit möglichst genauer Angabe Ihrer Arbeits- / Interessensgebiete - bitte hier an.
Nächste Ausgabe
Die nächste Ausgabe erscheint am
15. Januar 2017

sehepunkte 16 (2016), Nr. 12

Liebe Leserinnen und Leser,

die Dezember-Ausgabe der sehepunkte eröffnet uns die gern genutzte Gelegenheit, unseren Dank für die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr zum Ausdruck zu bringen. Er gilt insbesondere unseren stets aufmerksamen und kritischen Leserinnen und Lesern, aber auch allen Rezensentinnen und Rezensenten, den Verlagen, unseren Kooperationspartnern, den Fachredakteurinnen und Fachredakteuren, unserem Wissenschaftlichen Beirat sowie den Redaktionen in Mainz und München.

Wie in den Vorjahren haben uns auch 2016 einige freundliche (und teilweise besorgte) Nachfragen hinsichtlich der Fortführung unserer Geschenktipps in der Dezember-Ausgabe erreicht. Nicht zuletzt aus diesem Grund freuen wir uns besonders, dass sich erneut einige Kolleginnen und Kollegen die Zeit genommen haben, Ihnen und uns einige Anregungen/Hinweise/Tipps für den Gabentisch zusammenzustellen. Dem Inhalt unseres Journals folgend, liegt der Schwerpunkt auf Büchern mit (mindestens) historischem Bezug. Die Empfehlungen selbst stehen aber - wie in den Vorjahren - in keiner zwingenden Verbindung zu Weihnachten - Sie können sich also auch für andere Ge-/Verlegenheiten inspirieren lassen!

Die gesamte Redaktion der sehepunkte wünscht Ihnen allen frohe, besinnliche und erholsame Festtage und freut sich auf ein Wiederlesen im Januar 2017!

Jürgen Dendorfer / Andreas Fahrmeir / Peter Helmberger / Hubertus Kohle / Mischa Meier / Matthias Schnettger

Inhalt

In der Redaktion neu eingetroffene Bücher

FORUM

Geschenktipps (nicht nur) zu Weihnachten

von
Stefanie Michels, Düsseldorf
Romedio Schmitz-Esser, Venedig
Claudia Weber, Frankfurt/O.
Cornel Zwierlein, Bochum


Epochenübergreifend

Theorie / Methode / Didaktik

Altertum

Mittelalter

Frühe Neuzeit

19. Jahrhundert

Zeitgeschichte

Kunstgeschichte